Judith Schmelz auf der GOR

Methode für mobile Ethnografie ME/mo vor.ME/mo ist STURM und DRANGs App-basierter Forschungsansatz und unsere Antwort auf eine mobil vernetzte Gesellschaft, die gelernt hat, das eigene Leben in allen Alltagsmomenten zu dokumentieren.Mit ME/mo haben wir die Selbstethnografie und Online-Community-Forschung einen Schritt weiter entwickelt. Bislang waren unsere Teilnehmer angewiesen auf Laptop und WLAN, waren örtlich gebunden und konnten oft erst retrospektiv über ihre Konsumerlebnisse und Markenerfahrungen berichten. Mit der ME/mo-App auf dem Smartphone dokumentieren unsere Lead User nun ihre Alltagsroutinen und Konsummomente direkt in der Situation. Ein weiterer Vorteil: ME/mo erlaubt eine engere Beziehung zwischen Forschungsteam, Kunden und Konsumenten. Wir können nun live Aufgaben stellen, nachhaken und moderieren. Auch das Gemeinschaftsgefühl unter der Teilnehmer-Community wächst, wenn unsere Lead User in Echtzeit miteinander diskutieren – egal, ob sie in Hamburg, London, Mumbai oder New York leben.Gerade für die internationale Forschung sehen wir ME/mo im Vorteil: In Ländern wie China, USA oder Indien mobile Geräte inzwischen viel verbreiteter als Desktops. Oft spielt sich das digitale Leben hier nur noch auf dem Smartphone ab.In unserer täglichen Arbeit hat sich der neue Forschungsansatz schon bewiesen: Mit ME/mo hat sich der Austausch unter unseren Community-Teilnehmern um das Zwei- bis Dreifache gesteigert.Die General Online Research Conference GOR wird jedes Jahr von der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung organisiert.
Aktuelle Neuigkeiten