© Jurica Koletić

Lead User-Rekrutierung bei Sturm und Drang

A Beautiful Mind(set)

Bei STURM und DRANG würde vielleicht jede Abteilung andere Aspekte hervorheben, wenn es darum geht, welche Variable schließlich zum Erfolg eines Projekts führt. Für unser Team vom Collaboration Management aber ist klar: Unser internationales Netzwerk aus ExpertInnen und InnovatorInnen sowie die punktgenaue Rekrutierung von Lead Usern und SpezialistInnen gehört zu den zentralen Erfolgsfaktoren.

Wenn wir erzählen, dass wir einen Blick in die Zukunft des Marktes bieten können, klingt das vielleicht erstmal überraschend. Doch wer das Verhalten von Menschen und ihre Sehnsüchte versteht, der kann auch Angebote schaffen, die in der Zukunft relevant sind. Dabei hilft uns vor allem die ethnographische Forschung – wir bleiben nah am Menschen, beobachten seine Verhaltensweisen und gehen den kulturellen Narrativen auf den Grund. Wie setzt er sich mit Phänomenen wie Nachhaltigkeit, Gesundheit oder Schönheit auseinander? Und was bedeuten diese für ihn im Alltag?

„Den Menschen und seinen Kosmos in den Mittelpunkt zu stellen, flexibel zu bleiben und die Offenheit, über eng gefasste Zielgruppendefinitionen hinauszublicken, ermöglichen uns zukunftsweisende Insights zu gewinnen.“ Nora Pernesch

In unseren Projekten nehmen Lead User und ExpertInnen eine besondere Rolle ein. Sie bringen Leidenschaft für Neuerungen und Innovationen mit und sind mit ihrer intrinsischen Motivation für das Anwenden und Testen von neuen Marktangeboten ihrer Zeit für ein bestimmtes Gebiet immer ein Stück voraus.

Lead User geben uns relevantes Feedback und funktionieren mit ihrer Begeisterung als Seismograph für die Märkte von morgen. Für ein Unternehmen, das sich in einem Prozess offener Innovation befindet oder das seine NutzerInnen von morgen kennenlernen will, können Lead User mit ihren besonderen Skills wie konzeptioneller und visueller Kreativität und ihrer Liebe zum Produkt oder Thema, im richtig konzeptionierten Projektdesign einen disruptiven Wandel ermöglichen.

„Für uns ist es wahnsinnig wichtig zu wissen, wie die Person im Alltag agiert, ihren Kontext kennen zu lernen und damit ihre Nutzungserfahrung und Beziehung zu Produkten und Services zu verstehen.“ Julia Valentin

Unser Netzwerk von internationalen ExpertInnen verschiedener Disziplinen aktivieren wir für die Erarbeitung einer strategischen Zukunftsperspektive von Marken und Unternehmen. Basierend auf ihrer Expertise, können wir belastbare Foresights ableiten und neuen und etablierten Marken helfen kulturelle Trends glaubwürdig aufzugreifen.

Wenn sich ein Unternehmen also fragt wie die Gastro-Formate der Zukunft aussehen und ob das eigene Portfolio eigentlich noch relevant ist, schwärmen unsere Gastro- und Lifestyle-ExpertInnen aus und spüren neue Trends und Verhaltensweisen in der Welt der kulinarischen Vielfalt auf. So können wir gemeinsam Strategien entwickeln und ermöglichen beispielsweise auch traditionelleren Unternehmen Trends wie die Streetfood-Kultur glaubwürdig aufgreifen zu können.

Oder wenn ein internationaler Beauty-Konzern Produkte und Services für die kommenden Generationen entwickeln möchte, starten wir eine Langzeit-Community mit ExpertInnen und MultiplikatorInnen aus fünf Ländern zusammen, um die Beauty Recipes und Trend Topics der Zukunft zu identifizieren. Über Monate wurden hier nicht nur Trends diskutiert, sondern auch Informationskanäle von InfluencerInnen transparent gemacht und künftige Sprungbretter für Produkte und Services entworfen.

Das Rekrutieren der wirklich relevanten Lead Usern und ExpertInnen ist für unser Collaboration Management Team deshalb auch das Herzstück eines Projekts. Mit jahrelanger Erfahrung, feingefühligen Antennen und einer Portion Mut spüren sie geeignete KandidatInnen auf und fühlen ihnen auf den Zahn – bis sie sicher sind, die Nadel im Heuhaufen gefunden zu haben.

Und das ist auch nötig. Denn eine tiefe und intensive Auseinandersetzung mit den ausgewählten KandidatInnen ist nur möglich, wenn wir im kleinen, intimen Kreis arbeiten und so ihre wahren Perspektiven kennenlernen.

„Spannend ist dieser Job, weil ich immer kreativ sein muss – wie finde ich genau den Menschen, der zum Projekt perfekt passt?“ Gesche Boekhoff

Aber wie finden wir digital natives, deren Herz für hochwertige Schreibmaterialien und Papeterie schlägt oder junge Pfeifenraucher mit Nachhaltigkeitsbewusstsein? Das Herzstück ist sicherlich unsere STURM und DRANG-Datenbank, die über 1000 erprobte ExpertInnen aus allen Teilen der Welt vernetzt. Dazu kommt unser breites Netzwerk: Wie beim klassischen Schneeballeffekt finden wir in vielen Themengebieten, in denen wir aktiv sind, über unsere Kontakte, die Person, die genau unseren Anforderungen entspricht.

In einem sorgfältigen Screeningprozess identifizieren wir für jeden einzelnen KandidatInnen Stärken, Fähigkeiten und Backgrounds, um das Sample perfekt auszubalancieren. In intensiven Gesprächen – teilweise einem Bewerbungsprozess nicht unähnlich – geht es darum zu erfahren, wie viel Expertise die User mitbringen und wie gerne sie zum Beispiel auch kreativ werden: Sind sie nur AnwenderInnen oder schon Problemlöser? Gucken sie über ihren eigenen Tellerrand? Besitzen sie eine bestimmte Art von Connoisseurshipfür ein bestimmtes Gebiet und reflektieren ihr Interesse?

Im Gegensatz zum klassischen Sample, das sich vor allem an statistischen Kategorien orientiert, setzen wir für unsere Human Innovation Projekte  auf ein heterogenes Set an Menschen, die sich gegenseitig ergänzen und die unterschiedlichste Talenttypologien mitbringen – sei es, welche Fähigkeiten sie mitbringen, welche Produktkenntnisse sie besitzen oder wie hoch ihr Professionalisierungsgrad ist.

Nur mit vielseitigen Menschen, die ein kreatives Mindset eint, können wir zusammen mit unseren Kunden die Art von Produkten und Services erreichen, die bedeutsam sind, die Resonanz und Bindung erzeugen und das Leben zum Besseren verändern.

Unser Collaboration Management-Team, bestehend aus Gesche, Julia und Nora.